Trooping the Colour – ein außergewöhnlicher Geburtstagsgruß.

Jeden Juni ist es soweit. Hunderte Soldaten der britischen Infanterie- und Kavallerieregimenter stehen dicht an dicht auf dem Horse Guards Parade und gratulieren Queen Elizabeth II. Obwohl der Geburtstag der Königin auf den 21. April fällt, wird er traditionell am zweiten Juni desselben Jahres gefeiert. Warum? Kaiserwetter …

Da das britische Wetter im April zu unbeständig ist, legte man den militärischen Geburtstagssalut mit der Zeremonie der „Farben der Fahne den Truppen zeigen“ zusammen. Diese diente ursprünglich der Orientierung der Infanterie und Kavallerie auf dem Schlachtfeld. In Zeiten, ohne moderne Kommunikationsmittel, gaben Fahnen militärische Befehle und dienten der Orientierung. Um für den Ernstfall gewappnet zu sein wurden die Truppen daher regelmäßig auf Fahnenbefehle gedrillt.

Heute ist ‚Trooping the Colour‘ wegen seiner perfekten Choreografie und Ästhetik ein weltweites Medienereignis. Internationale Fernseh- und Radiosender übertragen die Zeremonie jährlich weltweit und stärken so die Kultur und Wirtschaft des Vereinigten Königreichs. Corporate- bzw. Cultural Heritage at it’s best. Während sich die Bürgerinnen und Bürger des Vereinigten Königreich, des Commonwealth of Nations mit ihrem Staatsoberhaupt freuen und die restliche Welt zu diesem Ereignis einladen, sind die antreten Soldatinnen und Soldaten an diesem Tag die eigentliche Helden.

Bei durchschnittlich 26 Grad Celsius stehen z. B. die Grenadiere Ihrer Majestät in Paradeuniform und mit der traditionellen Bärenfellmütze stundenlang stramm. Daher kommt es beinahe jährlich zu Ohnmachten innerhalb der Truppe. – Für Königin und Vaterland!

Seit dem 31.01.2020 sind unsere Nachbarn aus der Europäischen Union ausgetreten. ich freue mich auch 2020 auf das diesjährige ‚Trooping the Colour‘ und von froh zu wissen, dass wir weiterhin enge Freunde und Vertraute bleiben. Cheers!